Linien einer Entwicklung

Heinrich Praml sen. auf seinem ersten Firmenfahrzeug

Als unser Land nach dem Zweiten Weltkrieg vor dem Nichts stand, war Heinrich Praml sen. einer der Männer, die 1947 mutig und entschlossen an den Aufbau einer neuen Existenz gingen. Arbeit gab es genug - aber woher die Maschinen, die Transportmittel, die ausgebildeten Fachkräfte nehmen, zu schweigen von dem Geld, das es praktisch nicht gab.

 

Ein altes Motorrad war das erste Firmenfahrzeug. Nach Bestehen der Meisterprüfung wurden die ersten Lehrlinge eingestellt - darunter auch Heinrich, der Sohn des Firmengründers. Mit dem Wiederaufbau unseres Landes wuchs das Bauunternehmen Praml und erlebte eine erhebliche Geschäftsausweitung. Der Seniorchef fühlte sich weit über seine tägliche Arbeit hinaus dem Gemeinwohl verpflichtet und stets war er auch nach Feierabend ehrenamtlich tätig, von 1966 bis 1978 war Heinrich Praml sen. Landtagsabgeordneter in München.

 

Dieser Verpflichtung als Parlamentarier konnte er beruhigt nachgehen, da seine Söhne nun in die Firma hineingewachsen waren und die Weiterentwicklung sicherten. Von der Pike auf lernte Heinrich Praml bei seinem Vater die Bautätigkeit und übernahm 1973 den väterlichen Betrieb. Bis zu 200 Mitarbeiter zählte die Firmengruppe Praml Bau in den 70iger Jahren.

 

Die Baurezession in den 80iger Jahren zwang zu Veränderungen; krisenhafte Zeiten wurden gemeistert. Und so betätigten sich auch die beiden Söhne Manfred und Heinrich seit 1987 selbstständig im Baugewerbe und halten so die Tradition der Familie aufrecht.

 

Als Schwerpunkt konzentriert man sich heute auf den schlüsselfertigen Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern mit der Möglichkeit alle bisherigen Erfahrungen einfließen zu lassen.

 

Der Beginn einer 10-jährigen Partnerschaft mit dem Markenhersteller Waldberg-Haus im Jahr 1998 war der Anfang einer sehr positiven Entwicklung entgegen der seit Jahren damals anhaltenden Baurezession. Nebenher entwickelte sich das eigene Praml-Haus mehr und mehr als eigene Marke und Qualitätshaus. Mit 2012 wird nun das in einer neuen Bauunternehmer-Partnerschaft entwickelte A1-Effizienhaus am Markt eingeführt. So lässt sich feststellen: "drei Generationen arbeiten daran, dass es am Bau voran geht".

Praml Bau - Fritz-Schäffer-Strasse 37 - D94560 Offenberg OT Neuhausen - Tel. +49(0)991-99811-0 Fax. -49

A1 effizienzHaus
CONCEPTNET GmbH